Persönliche Assistenz – Suche nach „Händen und Füßen“

Persönliche Assistenz – Suche nach „Händen und Füßen“

Stellenangebot:

Ich heiße Tim Melkert und wohne alleine in einer schönen 64m²-Wohnung in Münster-Gievenbeck.

Nein, halt, nicht ganz alleine!

Mit Unterstützung des gemeinnützigen Vereins Ambulante Dienste e.V. in Münster begleitet mich seit gut 13 Jahren rund um die Uhr ein Team von, derzeit 8, persönlichen Assistent*innen. Und du bist sehr herzlich eingeladen, als Verstärkung dazu zu stoßen!

Ich habe spinale Muskelatrophie (sehr plakativ ausgedrückt trage ich in einem funktionsfähigen, ausgewachsenen Körper immer noch das Muskelpaket des Säuglings in mir), sitze hierdurch seit meinem 2. Lebensjahr im elektrischen Rollstuhl und werde seit dem 5. Lebensjahr über Trachealkanüle unterstützend beatmet, wobei eine Spontanatmung möglich (nur halt auf Dauer anstrengend und viel schwerer zu sprechen als mit der Beatmung) ist.

Bin zwar aktuell arbeitssuchend, aber es ist wahrscheinlich, dass ich bald meine bereits begonnene Promotion in Mathematik an der WWU Münster zu Ende führen werde. Ansonsten verreise ich (meistens mit 2 Assistent*innen), koche und esse gerne, liebe alle möglichen Brett- und Kartenspiele und besuche (aktuell besser gesagt besuchte) Rockkonzerte und/oder Schachturniere 🙂

Beim Münsterland Open 2014

Wenn Leute mich fragen, was mein Job ist, sage ich in der Regel: Ich begleite ein Leben.

Assistent seit 10 Jahren

Tim ist der Kopf, wir ersetzen seine Hände und Füße. Wenn er einen guten Tag hat, lässt er uns auch mal mitreden. 😉

Anderer Assistent, der 13 Jahre lang bei mir war

Deine Aufgaben sind:

  • Absaugen und Wechsel der Trachealkanüle nach ausführlicher individueller Einarbeitung, durch mich wie durch langjährige Kolleg*innen
  • Grundpflege, waschen, anziehen usw.
  • Häufige, kleine Körperaktionen (Kopf strecken, Hand richtig hinlegen usw.)
  • Kochen und Haushaltstätigkeiten auf meine Anweisungen
  • Fahrt und Begleitung zur Uni, zum Spieleabend, zum Einkaufen oder zu Arztterminen

Das solltest du mitbringen:

  • Eine praktische, pflegenahe Vorerfahrung ist nicht zwingend, jedoch bei der Einarbeitung sehr vorteilhaft (Pflegeerfahrung in Familie/Bekanntenkreis oder z.B. ein freiwilliges soziales Jahr sind sicherlich ausreichend)
  • Führerschein Klasse B und Fahrpraxis
  • Respekt, aber nicht zu viele Berührungsängste
  • Zuverlässigkeit
  • Bereitschaft, gelegentlich auch Nachtschichten (22:00 Uhr-7:00 Uhr) zu machen
  • Nichts ist verpflichtend, aber wegen der Einarbeitungsphase sollte prinzipiell die Möglichkeit bestehen, die Assistenztätigkeit für mindestens 6 Monate auszuüben.

Wir bieten dir:

  • Ein sehr erfahrenes Team, an das du dich jederzeit wenden kannst.
  • Individuelle (bezahlte) Einarbeitung inklusive Kennenlernen in 5-10 Sitzungen über einen Zeitraum von bis zu einem Monat.
  • Eine eigene Rückzugsecke mit Balkon, in den allermeisten Schichten besteht auch Zeit für eigene Tätigkeiten.
  • 3 Schichten pro Tag, flexible Arbeitszeitgestaltung, speziellen individuellen Arbeitszeitwünschen wird in den allermeisten Fällen entsprochen.
  • Zwischen 15 und 40 Wochenarbeitsstunden ist derzeit alles möglich.
  • Vertrag mit den ambulanten Diensten e.V., keine Honorarbasis, Vertragssicherheit und feste Ansprechpartner auch im Verein.
  • Vergütung: 12,62 € / h
  • Individuelle Hintergrunddienste, die zu 25 % vergütet werden, im Falle der Aktivierung des Hintergrunddienstes zuzüglich.

Wo meldest du dich?

Rückfragen zu Arbeitsinhalten gerne an tim@melkert.eu schicken, Rückfragen zu organisatorischen oder vertraglichen Konditionen gerne an Dirk Leuker (Dirk.Leuker@ambulante-dienste-muenster.de).

Bewerbungen, am besten mit einer kurzen Erwähnung meines Namens sowie einem Lebenslauf, bitte an bewerbung@ambulante-dienste-muenster.de (und, damit ich einen besseren Überblick habe, gerne auch CC an tim@melkert.eu).

Ich freue mich auf dich! Vielleicht sind wir ja bald auch zusammen hier im Urlaub:

Finale Ligure, Italien, September 2019, mit einem langjährigen Assistenten

Schreibe einen Kommentar